Über das Schreiben

Ein Blick Hinter die Kulissen #2 – NaNo undneue Projekte

10 Tage November, 10 Tage NaNoWriMo und ich habe es geschafft 50.000 Wörter zu schreiben! Ich bin in meinem Projekt wirklich gut voran gekommen, es lief oft von selbst und es gab nur wenige Szenen, bei denen ich mich überwinden musste (darüber rede ich nicht *räusper*). Meine Charaktere passen mal wieder zusammen, wie die Faust aufs Auge und manchmal überrascht es mich, wie sehr sie miteinander harmonieren.

Mir fehlen noch zweieinhalb Kapitel, dass ist die Story beendet und wird für einige Zeit ruhen gelassen, damit ich genügend Abstand gewinne und den Text ohne eine rosarote Brille betrachten zu können. Denn im Augenblick bin ich noch so „hach, wie schön <3“ und das muss ich schnell loswerden! Bis dahin wollte ich mich an das nächste Paar wagen, allerdings hat mir da ein Nebencharakter in die Suppe gespuckt. Immer wieder hat er bei mir angeklopft, hat selbst den Ausgang des aktuellen Projektes beeinflusst, dabei habe ich ihn nicht mal erwähnt. Für diese kleine Freundlichkeit werde ich ihm das Leben zur Hölle machen. Freu dich schon mal darauf, Klugscheißer!

Nebenbei wollte ich eigentlich meine Wächter überarbeiten, aber hey! Wozu macht man den Pläne? Doch nur um zu sehen, wie sie untergehen und noch mal traurig winken. Kenne ich doch inzwischen. Deshalb ist das egal. Jedes Projekt wird seine Zeit bekommen, da bin ich sicher. (Nein, bin ich nicht, den meine Plotbunnys hüpfen und vermehren sich und sie wollen nicht in eine dunkle Kiste eingesperrt werden … *mimimi*)

Während ich im Moment also genug zu tun habe, überlege ich mir ganz nebenbei einige Dinge zur Veröffentlichung. Das Cover ist da, fehlt nur noch Lektorat und Korrektorat. Da ich da schon was im Auge habe, richtet sich alles nach den Zeitplanen der beiden. Genug Zeit, um mir zu überlegen, womit ich euch eine kleine Freunde machen kann. Welche Goodies, was soll ich auf der Releaseparty machen, welche Blogger spreche ich an (als ob ich mich das trauen würde …), wo lasse ich das Print machen. Die wichtigste Frage, die mich allerdings beschäftigt, ist Kindle Unlimited oder nicht.

Ja, viele Selfpublisher bieten es an und die Leser erwarten es. Aber wissen die Leser auch, wie viel hinter einem Buch steht. Monatelang habe ich die Charaktere reifen lassen, habe sie beobachtet und sie ergründet, bevor ich überhaupt daran dachte, mit dem Schreiben zu beginnen. Dann die Planung, das Schreiben und alles, was folgt, sobald ich das Wort Ende darunter gesetzt habe. Es sind nicht bloß ein paar Stunden, die ich in diese Geschichte gesteckt habe. Schreiben ist Arbeit. Ich liebe es, keine Frage, doch manchmal ist es hart. Schmerzende Finger und Handgelenke, Szenen, die mich zum Weinen und Schwitzen brachte. Und die Charaktere, die mir so sehr ans Herz gewachsen sind, dass sie nicht bloß Worte auf dem Papier sind, sondern Freunde. All das ist so viel wert, dass ich mir schon Gedanken darüber mache. Auf der anderen Seite geht es mir aber nicht darum, Kasse zu machen.

In jeder meiner Geschichten lege ich einen Teil von mir selbst, versuche zu zeigen, wie mit gewissen Problemen umgegangen werden kann. Panikstörungen, Behinderungen, Homosexualität, Suchtverhalten. All diese Themen finden ihren Weg in meine Manuskripte, weil sie eben zu meinem Alltag gehören. Einige davon sind Tabuthemen, die totgeschwiegen werden und wenn ich bei meinen Lesern eine Diskussion anregen kann, sie zum Nachdenken bringen kann, dann ist das wundervoll. Ich will, dass sie mit Ally & Luc lachen, weinen und streiten, wie ich es getan habe.

Ihr seht, es gibt noch viele Dinge, über die ich mir Gedanken machen muss, aber nun geht es wieder an die Arbeit. Wir sehen uns dann 😉

2016-11-11-10-15-15

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s